logo-IG-BKH

Interessengemeinschaft Britisch Kurzhaar und Britisch Langhaar

Feline Infektiöse Peritonitis (FIP)

Abkürzung für feline infektiöse Peritonitis (Bauchfellentzündung). Die Infektion führt zu Fieber und meist über mehrere Wochen zu einer Peritonitis mit Aszites (Bauchwassersucht), die durch eine Bauchumfangzunahme deutlich wird. Die Katze magert ab. Es können allerdings auch die Brusthöhlen betroffen sein (Brusthöhlenergüsse mit Atmungsbehinderung). Ergüsse können auch ganz fehlen (trockene Form). Die Krankheit sollte eindeutiger als feline coronavirale Polyserositis bezeichnet werden.

Der Impfstoff wird in die Nase eingeträufelt. Die Schutzwirkung der Impfung ist nicht in allen Fällen gegeben. Umfassende Informationen zu dieser Erkrankung sind einer Publikation von Horzinek und Lutz aus dem Jahr 2001 zu entnehmen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen