logo-IG-BKH

Interessengemeinschaft Britisch Kurzhaar und Britisch Langhaar

Weiße Katzen

Weiße KatzeDie Farbe Weiß ist - egal bei welcher Rasse - eine sehr edle, wenn auch sehr pflegeintensive Farbe und verlangt insbesondere in der Zucht eine große Veranwortung von den Züchtern.

Weiße Katzen sind in aller Regel keine Albinos, sondern zeichnen sich durch Leuzismus aus:

Die Melanozyten, Hautzellen, die für die Fellfarbe verantwortlich sind, fehlen dann. Das entsprechende Gen hat die Allele W (Weißfärbung, dominant) und w (keine Weißfärbung, rezessiv). Das Gen für Weißfärbung bewirkt, dass die Katze ganz weiß ist.

Katzen mit diesem Gen können blaue, hellbraune oder Augen in zwei unterschiedlichen Farben haben. Nicht nur bei blauäugigen Katzen ist Weißfärbung oft mit angeborener Taubheit verbunden. Außerdem treten bei ihnen ein Sehdefekt sowie oftmals Gleichgewichtsstörungen auf.

Weiße Zuchtkatzen müssen gechipped sein und durch einen audiometrischen Test nachweisen, dass sie auf beiden Ohren hören. Eine Verpaarung weiß x weiß ist nicht erlaubt!